Was Coaching ist.

Gutes, seriöses Coaching unterstützt dich dabei, deinen eigenen Weg zu finden und für dich passende Strategien zu entwickeln. Du kannst es dir als eine Art „Hilfe zur Selbsthilfe“ vorstellen. Zudem kann Coaching eine Abkürzung, ein Beschleuniger sein, das dich viel schneller voranbringt. Vor allem, wenn du dich (weiterhin) alleine mit deinen Themen auseinandersetzt.

Im Coaching-Prozess geht ausschließlich um dich und deine Bedürfnisse. Um deine individuelle Situation. Es geht darum, das an die Oberfläche zu holen, was bereits in dir ist.

Gutes Coaching erkennst du daran, dass es neutral, wertfrei, zukunfts- und lösungsorientiert ist. Es hat das Ziel, dass du mehr Lebensfreude, Zufriedenheit und Glück empfindest und dich besser kennenlernst. Dass du für dich neue Wege / Strategien / Möglichkeiten definierst, die dich deinen persönlichen Zielen näher bringen. Und all das geht mit Coaching viel schneller, als allein.

Was Coaching nicht ist und nicht kann.

Beim Coaching geht es nicht darum, dass eine Seite arbeitet und redet, während die andere Seite nur passiv zuhört und sich berieseln lässt. Erfolgreiches Coaching erfordert Zusammenarbeit von mir als Coachin und von dir als Coachee. Die Lösungen und Strategien werden dir nicht auf dem Silbertablett präsentiert. Als Coachin sage ich dir auch nicht, was du zu tun hast oder wie du vorgehen sollst. Ebenso wenig bin ich als Coachin dafür zuständig, dir neue Fähigkeiten oder Kompetenzen beizubringen. Zudem möchte ich darauf hinweisen, dass Coaching kein Ersatz für die Arbeit einer*s Psychotherapeut*in ist: Kindheitstrauma, Angstzustände, Depressionen, Burnout oder Suchtprobleme sind nicht das Einsatzgebiet für klassisches Coaching. 

Coaching als Vorbeugung.

Coaching darf als Prävention gesehen werden. Denn Coachings können hilfreich dafür sein, Probleme und Thematiken nicht zu einer ernsten Lebenskrise ausarten zu lassen. Psychische Probleme können dementsprechend vorgebeugt werden, in dem du das eigene Verhalten, deine Denkmuster, deine Ziele und Glaubenssätze hinterfragst. Daraufhin kann gemeinsam überlegt werden, in welchen Bereichen eine Verbesserung gewünscht wird, und wie du diese erreichen kannst.

Wenn wir uns nun das Thema Gehalt anschauen, könntest du dich fragen, inwiefern das als Prävention gesehen werden kann. Dazu möchte ich gerne auf ein Beispiel eingehen. In unserem Coaching-Prozess schärfen wir dein Selbstbewusstsein. Das sorgt dafür, dass unter Anderem dein Selbstwertgefühl steigt. Und das wird dir nicht nur in deiner Gehaltsverhandlung helfen – es wird dich in allen Lebensbereichen unterstützen. Du wirst achtsamer mit dir und deinen Bedürfnissen umgehen. Wirst deine Grenzen besser erkennen und für dich einstehen – zum Beispiel. Und das kann dafür sorgen, dass gewisse Probleme gar nicht erst entstehen.

Coaching ist eigenverantwortlich.

Unsere Zusammenarbeit erfolgt auf Augenhöhe und du als Coachee trägst selbst die Verantwortung für dein Handeln – oder auch dein Nicht-Handeln. Die Antworten / Lösungen / Vorgehensweisen werden dir nicht auf einem Silbertablett serviert. Oder anders gesagt: Du bekommst du keine fertige „Landkarte“ von mir, die eine fertige Verhandlungsvorbereitung beinhaltet. Im Coaching kreieren wir deine eigene „Landkarte“! Deine eigene Strategie. Abgestimmt auf deine Bedürfnisse und deine individuelle Situation. Wenn du lieber eine fertige „Landkarte“ (Lösungen / Antworten / Vorgehensweisen) möchtest, dann ist mein Coaching nicht das Richtige für dich. Denn du übernimmst die Verantwortung darüber, wie wirksam unser Coaching werden kann.

Was du für ein erfolgreiches Coaching mitbringst.

Eine wichtige Voraussetzung fürs Coaching ist deine Bereitschaft zur Veränderung. Das ist essentiell und bildet wirklich das Fundament unserer Zusammenarbeit.  Dazu gehört es auch, ab und an deine Komfortzone zu verlassen. 

Du darfst für dich entscheiden, ob du dafür bereit bist. Ob du bereit bist, deine Zeit in dich zu investieren. Ob du bereit bist, dich und bisherige Gedanken / Überzeugungen zu hinterfragen. Denn Fakt ist:

Es wird sich nichts positiv ändern, wenn du nicht bereit bist, etwas zu verändern! 

Achtung! Ich möchte dir mit diesen Worten keine Angst machen! Wir haben in den Coachings auch viel Spaß zusammen. Wir gehen die Dinge mit Leichtigkeit an und ich unterstütze dich, wo ich kann. Es ist mir jedoch wichtig, dass dir bewusst ist, dass es eben auch mit „Einsatz“ verbunden ist.

Weitere Infos dazu findest du in der Zusammenfassung “Wichtiges für ein erfolgreiches Work Together”.

Aufgaben der / des Coach*es.

Als Coachin bringe ich einen bunten Blumenstraß an „Werkzeugen“ und Erfahrungen mit, um dich bestmöglich zu supporten. Ich setze gekonnt (ab und zu auch mal provokative) Fragen ein, um deine Selbstreflexion anzuregen. Erprobte Methoden und / oder spielerische Hilfsmittel befinden sich ebenfalls in meinem Repertoire. Immer zielführend und auf deine Situation abgestimmt.

Eine wesentliche Aufgabe von mir als Coachin ist es, dir andere Sichtweisen und Perspektiven aufzuzeigen. So kommst du zu neuen Erkenntnissen und gewinnst an Klarheit. Gemeinsam versuchen wir die Dinge in deinem Kopf zu entwirren. Oder in den Worten ein paar meiner Coachees: “Ordnung im Kopf” zu machen.

Für dein Wohlfühlgehalt® habe ich die tiefgreifende und nachhaltige Deep Five Methode entwickelt, die aus meinen jahrelangen Berufs- und Lebenserfahrungen, als auch den vielen Learnings entstanden ist.

Zusammen mit meinem Wissen gebe ich alles an dich weiter, damit du nicht nur dein Wohlfühlgehalt® erfolgreich verhandelst, sondern auch all deine anderen Lebensbereiche positiv veränderst.

Ich mache all das, damit du die Abkürzung zu deinem Wohlfühlgehalt® nehmen kannst. Damit du nicht die gleichen unangenehmen Erfahrungen machen musst wie ich. Damit dir nicht noch länger viel Geld verloren geht. Und allem voran: Damit du für dich und deinen Wert einstehst!

Wann Coaching helfen kann.

Coaching kann in Phasen oder Lebensabschnitten gewinnbringend für dich sein, in denen du dich weiterentwickeln und einen anderen Blick gewinnen möchtest. In Phasen, in denen du dir eine*n Sparringspartner*in wünscht, weil du das Gefühl hast, “festzustecken”. Alleine vielleicht nicht (mehr) weiterkommst. Coaching ist ein toller “Beschleuniger” für deine persönliche Entwicklung. Denn mit Coaching kommst du um einiges schneller voran, als alleine. Sicherlich auch deswegen, weil mit Coaching deine Selbstreflektion angeregt wird.

In unserem Fall kann dir Coaching nicht nur dabei helfen, dich souverän auf deine Gehaltsverhandlung vorzubereiten. Es kann dir dabei helfen grundlegende, positive Veränderungen in weiteren Lebensbereichen herbeizuführen. Durch Steigerung deines Selbstwertgefühls. Durch höheres Selbstbewusstsein. Durch eine neue Haltung zu Geld. Eine veränderte Sichtweise im Bezug auf deinen Mehrwert, den du tagtäglich kreierst.

Kurzum: Coaching hilft überall da, wo du Unzufriedenheit empfindest.

Was ich als Coachin kann und will.

Als Coachin helfe ich dir dabei, dir deiner Talente und Ressourcen bewusst zu werden. Dich generell in ein völlig neues Bewusstsein zu bringen. Dein Bewusstsein zu schärfen. Dich (endlich wieder) mit dir zu verbinden. 

Ich bin deine “mentale Unterstützerin”, deine Wegweiserin, die dir dabei hilft, auf Verbesserungen hinzuarbeiten und das volle Potential aus dir herauszuholen. Durchaus auch mal mit schonungsloser Ehrlichkeit. Ich interessiere ich mich ausschließlich für dich und dein Weiterkommen. 

Ich bin deine Cheerleaderin, die bedingungslos an dich und deine Fähigkeiten glaubt. Die dich anfeuert. Dich darin bestärkt, du selbst du sein. Dir selbst zu vertrauen.

Ich möchte die Person in deinem Leben sein, die dir das Gefühl gibt, genau richtig zu sein. Diejenige, die dir sagt, dass du mehr als gut genug bist. Diejenige, die dir aufzeigt, das du mehr als fähig dazu bist dein Wohlfühlgehalt® zu verhandeln und für dich einzustehen.